Verabschiedung Moser

Verabschiedung unserer komm. Schulleiterin Silke Moser

 

In der letzten Sitzung der Schulkonferenz am 17. Juli 2019 verabschiedete Herr Metzler, im Namen des Elternbeirates, die kommissarische Schulleiterin Silke Moser. Er überreichte ihr einen Blumengruß als Dank für die hervorragende Arbeit in den letzten 1,5 Jahren an der Herlinsbachschule.

 

Auch das Kollegium verabschiedete sich von ihr im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum Ende des Schuljahres. Wir wünschen Ihr an ihrer neuen Schule in Offenburg alles Gute, viel Erfolg und immer genügend Energie.

Freiwillige Typisierung für Jürgen Günter

Herzlichen Dank an die 425 Spender bei unserer Typisierungsaktion am 09.02.2019 für Jürgen Günter.

Herzlich bedanken möchten wir uns auch bei den vielen Geldspendern die dafür gesorgt haben, dass diese Typisierungsaktion finanziert werden konnte.

 

Liebe Grüße vom gesamten Kollegium der Herlinsbachschule

 

 

 

 

Theaterfahrt der ganzen Grundschule

Am 4.12.2018 fand die diesjährige Theaterfahrt der gesamten Grundschule statt. Mit einer ganzen Bus-Kolonne, allen Grundschulklassen, den Lehrern und einigen Eltern im Gepäck fuhr die ganze Schule nach Freiburg ins Stadttheater. Dort erwartete sie eine tolle Theater-Inszenierung des Stückes "Die kleine Meerjungfrau", nach Hans Christian Andersen. In Michael Schachermeiers Adaption wurde das Kinderstück zauberhaft erzählt. Mara, die kleine Meerjungfrau, fragte sich: "Wie ist es denn da oben so an der Meeresoberfläche?" Sie hatte schon die verschiedensten Geschichten gehört, faszinierende aber auch unheimliche. Mara wollte die Wahrheit nun endlich selbst herausfinden. Deshalb tauchte sie auf, obwohl ihr Vater ihr das ausdrücklich verboten hatte. Aber die Neugier war einfach zu groß. Pip, der Küchenjunge, ist im Gegensatz zu Mara vom Meer ganz und gar nicht begeistert. Denn dort rieche es nach Fisch und sei es immer nass und kalt. Dass er nun auch noch fischen gehen soll, das stimmt ihn noch trübseliger. Doch da hat er plötzlich einen richtig riesigen Fisch im Netz, nämlich Mara. An Land will sie nicht, da sie da nicht atmen kann. Sie überzeugt Pip dann davon, dass es unter Wasser gar nicht gruselig ist und er sich doch ihre Welt einmal anschauen könnte. Die beiden schmieden dann gemeinsam einen Plan. Mit der Hilfe der Meerhexe wird Pip dann unterwassertauglich gemacht und kann gemeinsam mit Mara in den riesigen geheimnisvollen Ozean untertauchen. Dort erwarteten die beiden große und spannende Abenteuer. Das Ende wird natürlich nicht verraten. :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Adventsfeier

Am 3.12.2018 trafen sich alle Klassen der Grundschule zu einer fröhlichen Adventsfeier in der Aula. Nachdem die erste Kerze am traditionellen Adventskranz angezündet war, sangen alle Schüler gemeinsam das Schul-Adventslied. Danach folgte ein toller musikalischer Auftritt des Grundschulchores, unter der Leitung von Herrn Schmider. 

Als ganz besonderer Gast war auch Frau Armbruster, eine ehemalige Schulleiterin der Herlinsbachschule, bei der Feier dabei. Sie war extra gekommen, um den Kindern eine lustige und spannende Weihnachtsgeschichte vorzulesen. Gespannt hörten die Kinder der lustigen und zugleich tiefsinnigen Geschichte zu und erfuhren, wie Pippi Langstrumpf zwei traurigen Kindern mit ihrer lebensfrohen Art ein wunderschönes Weihnachtsfest bescherte. 

Anschließend zeigte die Klasse 2b ein weihnachtliches Bühnenprogramm, einstudiert von der Musiklehrerin Frau Weis. Ein wunderschöner und besinnlicher Lichtertanz ließ die Augen der Zuschauer leuchten. Diesem folgte ein fröhlicher und cooler Weihnachtsrap und zum Schluss wurde auf der Bühne noch die traditionelle "Weihnachtsbäckerei" gesungen, in die alle Kinder der Herlinsbachschule begeistert mit einstimmten. 

Zum Schluss verriet Frau Armbruster, dass sie noch einmal kommen werde, um eine weitere Geschichte vorzulesen. Die Herlinsbacher Schüler freuen sich natürlich jetzt schon auf die nächste Adventsfeier in einer Woche. 

 

 

 

Baumpflanzaktion der Wolfacher Drittklässler

Einen außergewöhnlichen Schulmorgen erlebten die Drittklässler der Herlinsbachschule am 14.11.2018. Zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Günter (3a) und ihrem Lehrer Herr Schmider (3b) machten sie sich um 8.40 Uhr auf den Weg zum Wolfacher Schlössle.

Am Fuße der Ruine wurden sie bereits von Förster Ulrich Wiedmaier und seiner Mitarbeiterin Frau Schmid erwartet. Gemeinsam stieg man zur Ruine auf und lief an ihr vorbei weiter in ein angrenzendes Waldstück, das infolge von Sturm- und Hitzeschäden aufgeforstet werden musste. Und dabei durften nun die 54 Kinder der dritten Klassen helfen: Rund 200 junge Douglasien sollten angepflanzt werden. Ausgestattet mit Wiedehopf-Hacken und Katzenramme zum Einschlagen der Schutzhölzer zogen die Kinder, nach der Einweisung von Förster Wiedmaier, hochmotiviert und fleißig los, um in Partnerarbeit die Setzlinge an den vorbereiteten Stellen in die Erde zu bringen. Herr Schmied und Herr Wälde vom Forstamt Wolfach standen den Kindern dabei mit Rat und Tat zur Seite. Nach getaner Arbeit stärkten sich die Kinder erst einmal an ihrem mitgebrachte Vesper . Dabei erfuhren sie von Förster Wiedmaier, dass diese Douglasien in 20 Jahren wohl 15 Meter hoch und etwa so "rund" wie die Kinder heute sein werden. Die Vorstellung, dann - vielleicht sogar schon mit eigenen Kindern - durch einen Wald wandern zu können, den man selnbst angepflanzt hat, verblüffte die Kinder sichtlich.

Enstanden war die "Anpflanz-Idee" durch den lang gehegten Wunsch von Herrn Schmider, einmal mit einer Schulklasse Bäume anpflanzen zu wollen. Dass es nun gleich ein ganzer Wald werden wird, vergrößert die Freude am gelungenen Projekt noch umso mehr. Und vielleicht, so deutete Förder Wiedmaier bei der Verabschiedung der Kinder an, gibt es ja eines Tages wieder einmal so eine tolle Baumpflanzaktion.